Urlaub mit meinem Liebsten!

Nach Nummer 4 für meinen Sohn kommt hier der 5. Rucksack, so langsam hab ich den Dreh raus 😉
Für dieses neue Schätzchen hab ich die Stoffreste vorheriger Nähprojekte (grauer Oilskin, Gurtband, beschichtete Baumwolle) zu (m)einem neuen Rucksack vernäht. Basis ist wieder das freebook von meinanderesich. Allerdings hab ich hier die Fronttasche (noch) weiterentwickelt. Durch die Faltengebung passt jetzt mehr hinein und ich finde es sieht nett aus, wenn sie sich ausbeult. Wie eine aufgesetzte Tasche, nur weniger sportlich. Ich mag das. Damit der grüngemusterte Baumwollstoff etwas dichthält, hab ich eine alte Rucksack-Regenhülle als Zwischenlage eingenäht. Hält sicher keinem Gewitter stand aber ein paar Tropfen wird er schon überleben (für die spritzige Speedbootfahrt rüber nach Korsika hats super funktioniert).
Das schwarze 3cm Gurtband hab ich hinten etwas verstärkt bzw. mit 4cm grauem Baumwollgurtband verbreitert, finde ich beim Tragen angenehmer. Das Zipperfach am Rücken ist natürlich auch wieder da – für mich inzwischen unverzichtbar geworden, ideal fürs Handy. Die Innenausstattung: Zipper- und Steckfach, abwischbarer Boden und Karabinerband. Die Träger/Griffe sind eine Spur länger, so dass ich ihn notfalls auch über die Schulter – quasi als Handtasche – tragen kann.Der Näh-Anlass? Urlaub!! Ich merk komischerweise immer so ca. 1 Woche vorher, dass mir etwas fehlt.
Zwei Tage vor Abreise fiel mir dann noch ein, dass eine passende Kabel- und eReaderhülle chic und essentiell wichtig wäre. Gedacht genäht: Sie hat aussen auf einer Seite zwei Steckfächer (Ladegerät), auf der anderen Seite ein Zipperfach (Kopfhörer, Kleingeld o.ä ), ist rundum gut gepolstert und innen gibts noch ein Trennfach, falls das Handy und/oder Pässe auch noch rein sollen. Lässt sich außerdem prima als Clutch verwenden. Ja, und das passende Portmonee (hab gar kein kleines!) ist exakt 9h vor Abfahrt fertig geworden! Massgeschneidert auf Führerscheingrösse und mit 5 Fächer für die wichtigsten Karten. Jetzt wird erstmal alles auf Herz und Nieren getestet. Ich freu mich so über mein neues Set – und darüber, dass ich es in der sensationell schönen Landschaft Sardiniens fotografieren kann!
Die Rucksäcke haben übrigens die perfekte Handgepäckgrösse! Der Lilalaune Rucksack war bereits in Barcelona und reist demnächst nach Thailand… bin gespannt wie er sich dort schlägt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s