Barbour + Tartan = britisch-schottische Messenger Bag

Dieses Recycling/Upcycling-Projekt hat so richtig viel Spaß gemacht! Genähte Nachhaltigkeit für eine liebe Freundin. Sie ist ein riesiger Schottland/England Fan und hat sich eine Messenger Bag für die Arbeit gewünscht. Eigentlich wollten wir blauen Oilskin bestellen, doch dann kam uns – ganz im Sinne von nichts verschwenden, wiederverwenden – DIE Idee: Wir vereinen bzw. vernähen ihre typisch britische Barbour Jacke (gewachste Baumwolle) und meinen alten Tweedrock im typisch schottischem Tartan-Muster zu einem neuen Einzelstück. Alle Sachen waren kaum getragen und in tipitopi Zustand. Den Taschenschnitt hab ich genau nach ihren Anforderungen erstellt: groß genug für zwei A4-Ordner und einige Bücher/Hefte, mit Trennfach (abnehmbares Zippertascherl!). Habe versucht so viele Originalteile wie möglich zu verarbeiten: Reißverschluss, Jacken-Fronttaschen, Futterstoff und sogar die Druckknöpfe. Nur das Gurtband und die Steckschnallen wurden neu gekauft (Snaply Nähkram). Das allerallerschönste Kompliment war das überraschte, fassungslose und glückliche Gesicht meiner Freundin als ich ihr die Tasche gezeigt habe. Mission gelungen! 

Jetzt bin ich natürlich gespannt auf die Alltagstauglichkeit der Tasche und gedanklich bereits beim nächsten Projekt – individuelle Nähwünsche zu erfüllen ist einfach das allerschönste! Kleiner Teaser: es wird eine genähte Schwedenbombe, lasst euch überraschen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s